Oops, I did it again ;)

Ich kann wirklich nicht widerstehen! 
Heute Nacht, jaaa heute Nacht, habe ich wieder meinen Lieblingskuchen gebacken.

Ich würde euch gerne mehr verraten, ich muss aber gleich weg. Ich verspreche also, dass dieser Post einen Update mit einem Rezept haben wird. 

Und bis dahin einen schönen Sonntag!



Nie moge sie oprzec!
Dzis w nocy, tak dzis w nocy, upieklam znow moje ulubione ciasto.

Chetnie zdradzilabym wam wiecej szczegolow, ale musze zaraz wyjsc z domu. Obiecuje zatem, ze ten post bedzie miec aktualizacje z przepisem.

A poki co, milej niedzieli!
Przepis na tarte jest stad: Moje Wypieki
Ta strona, to odkrycie agatom.

Czasem podsyla mi jakies rewelacyjne przepisy. Tarte po raz pierwszy robilam jesienia i zamiast jablek, do nadzienia uzylam sliwek
Obie wersje sa przepyszne.
Ja jedynie nigdy nie smaruje tarty jakiem. Bez tego tez jest dobra. A i ja uzywam dzemu truskawkowego zamiast morelowego. Innego w domu nie mam 😉

Smacznego! 


Das erste mal habe ich eine Tarte im Herbst gemacht. Und statt den Äpfel, habe ich die Pflaumen genommen. Beide sind mega lecker!
Zutaten für den Teig:
1 und 1/ 4 Tasse Mehl
2 EL Zucker
Prise Salz
3 EL Eiswasser
125 g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten
Zutaten für die Füllung:
4 große Äpfel , geschält, jeweils in Hälften geschnitten , jede der Hälften in sechs Scheiben
6 EL Zucker
1/3 TL gemahlener Zimt
1 EL Mehl
2 EL Butter 

Außerdem:

1 Ei zum Bestreichen (ich mache ohne Ei)
4 Esslöffel Aprikosenmarmelade (ich habe zu Hause nur selbst gemachte Erdbeermarmelade und die passt auch :P)


der Teig
Mehl mit Zucker, Salz, Butter , 3 Esslöffel kaltes Wasser unterrühren und den Teig kneten, der zu einer Kugel geformt sein soll. In die Frischfolie einwickeln und in dem Kühlschrank eine Stunde kalt stellen.
 die Füllung
 4 EL Zucker mit Zimt mischen, die Äpfel streuen und mischen. Die restlichen 2 EL Zucker gemischt mit Mehl in eine kleine Schüssel geben. Den Teig in die Form einer Scheibe mit einem Durchmesser von etwa 30 cm ausrollen und in der Form legen.
Ausgerollten Teig mit einer Mischung aus Zucker und Mehl bestreuen. Die Äpfel Scheibe für Scheibe auslegen, drauf die geschmolzene Butter gießen. (Eingewickelte Kanten mit einem geschlagenen Ei bestreichen und mit Zucker streuen. mache ich auch nie)
Backen bei 200 ° C etwa 40 Minuten.
(Aprikosen)Marmelade in einem kleinen Topf erhitzen und die warme Äpfel damit streichen. Abkühlen lassen 🙂 

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.