Durchblick

Ich bin mit dem Sommer noch nicht fertig und nun haben wir schon den Herbst.
Ich finde das nicht toll. Ich vermisse die Sonne. Ach was, ich vermisse das Tageslicht.

Man kann, und manchmal sogar muss, ein paar Lampen anmachen… Oder Kerzen… Oder beides.

Ich habe öfter schon erwähnt, dass meine Wohnung so dunkel ist, auch wenn ich ganz oben unter dem Dach wohne… Ich versuche alles um die Zimmer aufzuhellen… Spiegeln, weiße Wände… Ja, das ist auch ein Grund warum mein Schlafzimmer immer noch nicht gestrichen ist…

Hätte ich die Möglichkeit um noch ein Fenster einzubauen, hätte ich nicht zwei Mal nachgedacht. (Ich verstehe echt nicht, warum man solche kleine Fenster einbaut. Vor allem in Hamburg).

Für alle, die eine Schräge haben um mehr Durchblick schaffen können, habe ich ein Paar Impressionen gesammelt. Das Zauberwort: Dachfenster!

Foto: dachfensterdirekt.de

Foto: dachfensterdirekt.de

Stellt euch vor in der Badewanne zu liegen und den Himmel zu sehen? Ein Traum!

 

Foto: dachfensterdirekt.de

 

Foto: @bohemianshome via Instagram

Solche Dachfenster sind nicht nur eine gute Lichtquelle, sie sind auch sehr gemütlich.
Da ich meine eigene Erfahrung habe, kann ich aus Hausfrauperspektive nur raten drehbare Fenster zu wählen. Die sind definitiv pflegeleichter und man kann sie selbst putzen, ohne gleich einen Fensterputzer mit einem Kran zu bestellen.

In meiner jetzigen Wohnung kann ich leider sowohl von einer Badewanne als auch von einem Dachfenster nur träumen… Wer weiß, vielleicht irgendwann.
Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr die Möglichkeit einen Durchblick in eurem Dach zu schaffen? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.